St. Vitus Logo

Christine Leicht studierte Kirchenmusik an der “Fachakademie für katholische Kirchenmusik und Musikerziehung” in Regensburg. Ihr Studium schloss sie 1994 mit dem Kirchenmusik-B-Examen und ein Jahr später das Aufbaustudium als staatlich geprüfte Musiklehrerin mit Hauptfach Orgel ab. Schon während des Studiums war sie als Organistin und Chorleiterin in der Gemeinde St. Vitus in Burglengenfeld tätig.

1999 wechselte sie in die Gemeinden St. Vitus, Olfen und St. Marien, Vinnum. Neben der Gottesdienstbegleitung in den beiden Gemeinden und der Leitung der Chorgruppen in St. Vitus gehörte auch die Pflege der Orgel zu ihren Aufgaben.

Von 2005 bis 2008 arbeitete Christine Leicht zunächst als Projektassistentin, dann als Büroleiterin für Human Help Network in Sri Lanka und koordinierte die Partnerschaftsinitiative zum Wiederaufbau nach dem Tsunami für das Innenministerium Rheinland-Pfalz.

Seit 2008 ist sie in der Bundesgeschäftsstelle der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Berlin als Projektkoordinatorin für Lateinamerika und Südostasien in der Auslandshilfe tätig. 2014 wurde sie für ein Jahr zum Aufbau eines Regionalbüros als Finanzadministratorin nach Myanmar abgeordnet, 2015 zur Büroabwicklung als Landesdirektorin nach Indonesien.

 

 

 

 

Seit Juni 2015 ist sie wieder an ihrem alten Arbeitsplatz in Berlin. Neben der Projektarbeit in Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit liegen ihre musikalischen Aktivitäten derzeit in der Leitung des abteilungsübergreifenden Chores „Johannissimo“ und gelegentlicher Begleitung der monatlichen Morgenandachten bei den Johannitern.

Pro Organo freut sich sehr über die Zusage von Christine Leicht für ein Orgelkonzert, wobei sie auf ein Honorar zugunsten der Restfinanzierung der neuen Orgel verzichtet. Es wäre schön, wenn viele ehemaligen Bekannten und Freunde mit dem Besuch des Konzertes ihre Verbundenheit zu Christine Leicht zeigen und gleichzeitig mit einer Spende zur Restfinanzierung der Orgel beitragen.