St. Vitus Logo

Thomas Hessel ist begeistertBesuch beim Orgelbauer

16.09.15 - Zwischenbesuch

Pfarrer Bernhard Lütkemöller und Kirchenmusiker Thomas Hessel haben bei der Orgelbaufirma Merten erneut hereingeschaut, um sich von dem Fortschritt überzeugen zu können. Es sieht alles sehr gut aus. Die Spannung steigt. Schon in gut zwei Monaten (29.11.15) soll die Orgel von unserem Weihbischof Dieter Geerlings eingeweiht werden.

 

 

 

 

Der Korpus mit den aufgearbeiteten HolzteilenIn den neuen Holzteilen findet sich die alte Form wiederDie Orgelfront wird zusammengestellt. So wird sie auf der Orgelbühne zu sehen sein.

 


Am 05.08.15 fuhr eine Gruppe aus Olfen nach Remagen zur Orgelbaufirma Merten.

 

Orgelbaumeister Siegfried Merten gab der Gruppe einen interesanten Einblick in die Technik des Orgelbaus. Über das Gießen der Metallbahnen, die Herstellung der Metallpfeifen, Fräsen der Holzplatten, Zusammenbau des Windwerkes bis zur Vorintonierung.

Die unterschiedlichen Töne und Klangfarben werden durch die Materialien (Metalllegierungen, Holz ...), Pfeifentypen, Durchmesser und Länge der Pfeifen bestimmt. 

Nach der Anfertigung aller Orgelbestandteile und der Vorintonation des Pfeifenwerks erfolgt der Aufbau der Orgel in der Werkstatt. Das Instrument wird wieder zerlegt, die Bestandteile werden zur Kirche St. Vitus transportiert und dort wird die Orgel endgültig aufgebaut. Schließlich werden die Pfeifen intoniert.

Am ersten Adventssonntag, 29.11.2015, soll die Orgel im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes um 10:30 Uhr eingeweiht werden. Dazu hat unser Regionalbischof, Dieter Geerlings, sein Erscheinen angekündigt.

Pro Organo - Weiterlesen ...

Text und Fotoreihe: HPD

Die Besuchergruppe vor der OrgelbauwerkstattSiegfried Merten begrüßt die Gruppe aus OlfenIn der Werkstatt sind schon viele Pfeifen der Orgel zu sehenDie Werkzeuge zur Herstellung der Metallpfeifen Der Durchmesser bestimmt die Klangfarbe, die Pfeifenlänge die TonhöheIn diesem Ständerwerk wird die Orgel aufgestellt. Siegfried Merten erklärt die künftige Aufstellung auf der OrgelbühneDer Spieltisch wird extern hergestellt. Er wird auf Rollen gestellt und kann einfach verstellt werdenGrundriss der Orgel - links der Spieltisch - rechts die verschiedenen RegisterOrgel-Vorderansicht. In der Mitte ist der Durchgang zu erkennen.Orgel-Seitenansicht. Links der Spieltisch - rechts oben die Pfeifen - rechts unten das WindwerkOrgelbau ist vielseitig - erfordert viel handwerkliches Geschick aber auch moderne TechnikHier entsteht ein Windwerk, hergestellt mit modernsten CNC-BearbeitungsmaschinenHier werden die Pfeifen vorintoniertAuch so kleine Pfeifen kommen zum EinsatzDiese Holzpfeifen kommen aus der alten Orgel und werden auch wiederverwendet